06483/2424900 info@web24-makler.de
Seite wählen
Infos zur Wohngebäudeversicherung
Kategorien
< Alle Themen
Drucken

Was sind Hagelschäden?

Hagel ist eine Form von Niederschlag, der aus Eisklumpen besteht und überwiegend in warmen Jahreszeiten und den Mittleren Breiten auftritt.

Hagelschäden sind abhängig von der Korngröße. Hagel kann beträchtliche Schäden verursachen in der Landwirtschaft, an Autos und an Gebäuden.

Hagel-Schadenspotential je Korngröße

  • ab 1 cm Korngröße (ca. 50 km/h): Verletzungen an Getreiden, Früchten, Schäden an Bäumen
  • ab 2 cm (ca. 70 km/h): Bruch von Gewächshäusern und Oberlichtern
  • ab 3 cm (ca. 90 km/h): Verletzungsgefahr für Kleintiere, Bruch von Tonziegeln und Fensterscheiben, sichtbare Dellen an Fahrzeugen
  • ab 5 cm (ca. 110 km/h): Irreparable Schäden an Fahrzeugen, Zerstörung von Ziegel- und Schindeldächern, Bruch von Metallfensterrahmen
  • ab 6 cm (ca. 120 km/h): Ernsthafte Verletzungsgefahr für Menschen, Zerspringen von Betonziegeln, Auseinanderreißen kleiner Baumstämme
  • ab 8 cm (ca. 140 km/h): Lebensgefahr für Menschen

In der Gebäudeversicherung können Sie sich durch die Elementarversicherung gegen die Folgen von Hagelschäden absichern. Bei der Kfz-Versicherung deckt die Teilkasko Hagelschäden ab.

Wird Hausrat durch Hagel beschädigt, so ist die Hausratversicherung zuständig. Dies kann z.B. passieren wenn Hagel das Dachfenster zertrümmert und der Fernseher oder anderes Mobiliar beschädigt wird.

Schlagwörter:
Zurück Was sind Elementarschäden?
Inhaltsverzeichnis