06483/2424900 info@web24-makler.de
Seite wählen
Infos zur Wohngebäudeversicherung
Kategorien
< Alle Themen
Drucken

Was sind Aufräumungs- und Abbruchkosten

Zu den versicherten Kosten im Rahmen der Gebäudeversicherung gehören die Aufräumungs- und Abbruchkosten. Nicht selten müssen diese bei einem größeren Schadensereignis geltend gemacht werden.

Einbezogen in die Aufräumungs- und Abbruchkostenversicherung sind die für das Abfahren von Schutt und sonstigen Resten versicherter Sachen zum nächsten Ablagerungsplatz und die für deren Ablagern und Vernichten entstehenden Kosten.

Zweck der Aufräumungsarbeiten ist es, das Gebäude bzw. das Versicherungsgrundstück in einen ordnungsgemäßen Zustand zu versetzen, der auch die Reparatur oder die Wiederherstellung versicherter Sachen zulässt.

abbruchkosten

Muss nach einem Brand ein Teil des Gebäudes abgerissen werden, so werden die Kosten von der Gebäudeversicherung übernommen. Selbst kontaminierter Brandschutt wird auf Kosten der Gebäudeversicherung entsorgt. Sickert verschmutztes Löschwasser in das Erdreich, sind diese Kosten nicht mitversichert. Bei einigen Gesellschaften ist dieses Risiko über eine Zusatzklausel bereits mitversichert oder Sie haben die Möglichkeit, diese auf Anfrage einschließen zu lassen.

Aufräumungskosten grenzen sich von Bewegungs- und Schutzkosten dadurch ab, dass die aufgeräumten Sachen oder Sachteile endgültig räumlich verändert werden und dabei in der Regel den Versicherungsort verlassen. Eine mehrfache räumliche Veränderung innerhalb des Versicherungsorts begründet somit Bewegungs- und Schutzkosten

Wird bei einem Sturm eine Garage durch einen entwurzelten Baum zerstört, so übernimmt die Gebäudeversicherung die Aufräumungskosten für die Trümmer der Garage. Hingegen sind die Kosten für die Beseitigung des Baumes nicht immer automatisch versichert. Fragen Sie Ihren Versicherungsmakler, er kennt das Kleingedruckte im jeweiligen Tarif.

Zurück Was ist die Bauartklasse?
Weiter Welche Wohngebäudeversicherung ist die beste?
Inhaltsverzeichnis